top of page

Versuchsaufbau zur Minimierung des Abreissfunkens

Als Beispiel dient der Tansformator (2 x 9V/ 100VA), der in der Steuereinheit meiner Klima-Anlage eingebaut ist. An der primären Wicklung liegt eine Wechselspannung von 230V an. Sekundär wird der Transformator (Induktivität) mit 22 Ohm an 18V belastet. 


Anhand einiger Probe-Kapazitäten ermittle ich so den kleinsten Abreissfunken, der am Kontakt des Labor-Schalters entsteht. Dabei ist jedoch Vorsicht geboten, weil mit einer Wechselspannung von 230V an freiliegenden Metallteilen gearbeitet wird.


Arbeiten an 230V werden nur mit Elektrikerhandschuhe aus Gummi ausgeführt. Kinder sind fernzuhalten.

Quelle: eigene

bottom of page